Feuerwehr der Zukunft - Biebertaler Jugendfeuerwehr gewinnt mit eigenem Pilotprojekt

01.12.2017 - von

Aufgrund des allgemeinen Mitgliederrückganges auch in den Jugendfeuerwehren hat sich die Jugendfeuerwehr Biebertal über ihre Zukunft Gedanken gemacht. Wir haben uns überlegt, wie wir die Jugendfeuerwehr aufstellen und gestalten müssen um sie attraktiver zu machen. In den „herkömmlichen“ Jugendfeuerwehren sind Mitglieder im Alter zwischen 10 und 17 Jahren. Grundsätzlich ist das keine schlechte Mischung, um die Kinder und Jugendlichen im Sozialverhalten zu stärken. Wenn es jedoch um die feuerwehrtechnische Ausbildung geht ist eine solche Altersspanne unter Umständen schwierig. Zum Einen in Hinsicht auf die Vorkenntnisse zum Anderen auch in Hinsicht auf die Leistungsfähigkeit. Gerade vor diesem Hintergrund ist es schwierig, die Jugendlichen im Alter zwischen 15 und 17 Jahren nicht aus der Jugendfeuerwehr zu verlieren. Denn gerade diese Altersklasse ist der kurzfristige Nachwuchs für unsere Einsatzabteilungen.

Aus diesem Grunde übt bereits seit dem letzten Jahr die Altersgruppe der 15-17 jährigen ortsteilübergreifend in einer eigenen "Abteilung". Die Teilnehmer erhielten eine umfassende Ausbildung zur Vorbereitung auf den baldigen Feuerwehrdienst. Voraussichtlich 15 Jugendliche werden im kommenden Jahr der Gruppe beitreten.

Die Jury des Innovationspreises "Feuerwehr der Zukunft" hat dieses Engagement jetzt mit dem dritten Platz honoriert. Unser Glückwunsch geht an die zuständigen Jugendwarte und ihre Truppe!

Pressemeldung Giessener Anzeiger

Notruf